Der Bezirk Federsee, unweit des Bodensees, inmitten des idyllischen Oberschwabens gelegen, umfasst grob die Landkreise Biberach und Sigmaringen mit etwa 2300 Quadratkilometern. Seinen Namen erhielt der Bezirk von dem im Zentrum gelegenen Federsee, einem Moorsee, der vor allem vielen Naturfreunden ein Begriff ist. Heute ist der Bezirk Federsee eine Gliederung des Landesverbandes Württemberg e.V..
Doch der Federsee ist nur eines der vielen natürlichen Gewässer. Mittlerweile kam eine Reihe von Baggerseen hinzu, entstanden durch den Abbau von Kies aus der Riss-Eiszeit.

Damit verbunden ist ein umfangreiches Einsatzgebiet, dass von den Aktiven der DLRG betreut wird.

Seit Gründung des DLRG-Bezirkes »Federsee« im Jahre 1939 standen als Bezirksleiter an verantwortlicher Stelle:

Eugen Fuchshuber aus Altshausen von 1939 bis 1959
Karl Sträßle aus Sigmaringen von 1960 bis 1968
Hans Koch aus Bad Buchau von 1968 bis 1972
Rolf Buck aus Riedlingen von 1972 bis 1980
Heinz Albermann aus Biberach a. d. R. von 1980 bis 2001
Anton Janik aus Ochsenhausen von 2001 bis 2005
Stan Müller aus Sigmaringen von 2005 bis 2008
Jürgen Schirrmacher aus Biberach von 2008 bis 2014
Jürgen Engst aus Bad Saulgau seit 2014

Mittlerweile gehören zum DLRG-Bezirk Federsee - zwölf Ortsgruppen und zwei Stützpunkte mit etwa 2300 Mitgliedern.

Die Aktiven dieser Gruppen leisten - obwohl im Schatten des Großraumes Stuttgart, den zentralen Schulungsstätten am Max-Eyth-See und Friedrichshafen u. a. stehend, bei der Schwimm- und Rettungsschwimmerausbildung, im Rettungswachdienst und weiteren Arbeitsgebieten freiwillige, wertvolle und gute Arbeit im Sinne der gemeinsamen Sache.